20 Jahre Spareinrichtung

Sparen ist Vertrauenssache

20 Jahre Genossenschaftliche Spareinrichtung der WCW
SPAREN IST VERTRAUENSSACHE

In Deutschland gibt es ca. 1900 Wohnungsgenossenschaften. Nur 47 von ihnen verfügen über eine Spareinrichtung. Dabei hat die genossenschaftliche Geldanlageform eine mehr als 100-jährige Tradition. Wohnungsbaugenossenschaften betreiben das Spareinlagengeschäft ausschließlich für ihre Mitglieder und deren Familienangehörige. Die Genossenschaft nutzt die Mittel für Investitionen in ihren Immobilienbestand. Das Geld der Mitglieder „arbeitet“ also direkt vor der Haustür, im eigenen Wohnumfeld.

Das Vertrauen, welches die Sparer ihrer Genossenschaft entgegenbringen, gründet genau auf dieser Kombination aus wirtschaftlichem Vorteil für die Mitglieder und nachhaltiger Entwicklung des Wohnungsbestandes.

Und das Geld der Sparer ist sicher: einerseits durch den großen Immobilienbestand der Genossenschaft und andererseits durch die strenge Überwachung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Risikobehaftete und spekulative Geldgeschäfte sind generell ausgeschlossen. Die WCW ist Mitglied im Selbsthilfefonds zur Sicherung von Spareinlagen der Wohnungsgenossenschaften mit Spareinrichtung. Das Immobilienvermögen mit den stabilen Mieteinnahmen ist der wichtigste Garant für die Spareinlagen.

Bereits seit dem 01.10.2003 betreibt die Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz West eG (WCW) eine eigene Spareinrichtung. Viele Mitglieder nutzen das attraktive Dienstleistungsangebot der genossenschaftlichen Spareinrichtung bereits seit vielen Jahren.

Während viele Bankfilialen in den letzten Jahren geschlossen wurden, wird persönliche Beratung bei der WCW großgeschrieben. Die Mitarbeiterinnen der Spareinrichtung beraten Sie gern rund um Sparprodukte und Mitgliedschaft in der WCW.

Zurück