Mieterstrom in der WCW

Genossenschaftlich – Grün – Genial

Die 3-G-Regelung ist aktuell in aller Munde.

Wir interpretieren die 3-G-Regel neu: Genossenschaftlich – Grün – Genial

Im Rahmen der Quartiersentwicklung des Wohngebietes Kappel, Irkutsker Straße hat die WCW das Objekt Irkutsker Straße 225 – 227 komplex saniert und damit zeitgemäß und attraktiv für die Mieter umgestaltet.

In Kooperation haben die WCW und die Energiegenossenschaft Chemnitz-Zwickau eG ein erstes Mieterstrommodell entwickelt. Über eine Photovoltaikanlage können die künftigen Mieter zum Teil ihren eigenen Strom beziehen.

Dabei sieht die Anlage nicht nur cool aus sondern bietet den zukünftigen Mietern die Möglichkeit selbst einen grünen Fußabdruck zu hinterlassen und ihren eigenen Strom zu beziehen.

Die Energiegenossenschaft hat die Anlage errichten lassen, betreibt sie und versorgt zusätzlich als Stromlieferant die Mieter mit grünem Strom.

Ein spannendes Projekt mit Lust auf mehr.

Zudem ist es gelungen, den örtlichen Netzbetreiber inetz zur Entwicklung und Umsetzung des Zählerkonzeptes zu gewinnen.

Damit setzt die WCW gemeinsam mit regionalen Partnern ein weiteres Zeichen für die nachhaltige Entwicklung des Chemnitzer Wohnungsmarktes.

Der Bezug des Objektes an der Irkutsker Straße beginnt im Oktober. Die WCW betreibt zudem seit mehr als 10 Jahren PV-Anlagen in Siegmar.

Zurück